Dabei handelt es sich um ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein in der Regel elektrisch leitfähiger Werkstoff mit Pulverlacken beschichtet wird. Hierbei wird das Pulver elektrostatisch auf den zu beschichtenden Untergrund aufgesprüht und anschließend eingebrannt. Durch unterschiedliche Oberflächen (glatt, strukturiert, Feinstruktur, Hammerschlag) und entsprechende Pigmente können praktisch alle Oberflächeneffekte erzielt werden. Die Farben des RAL-Farbsystems sind kurzfristig verfügbar.

Die Vorteile:

  • Umweltfreundlich, da keine Lösungsmittel benötigt werden
  • Teilweise geringe Kosten
  • Hoher Korrosionsschutz (Korrosionsklasse C5 möglich)
  • Hohe Widerstandsfähigkeit (kratzfest, schlagfest)
  • Hohe Verformbarkeit
  • Beständig gegenüber Chemikalien
  • Sehr hohe Witterungsbeständigkeit
  • Gute elektrische Isolationseigenschaften

Bei der Pulverbeschichtung beträgt die maximale Teilegröße:

6200 mm Länge
2000 mm Höhe
1400 mm Tiefe
Höchstgewicht pro Teil 300 kg